Halo Labs Inc. – HALO:AQL

“Halo aspires to become a leader in US Cannabis extraction, developing and manufacturing leading oil and concentrates products.”
That’s the headline on the Webite.

Der Kurs der Aktie stieg seit Beginn des Jahres 2019 fast wie am Schnürchen gezogen. Über 300 Prozent Kursgewinn in dreieinhalb Monaten! Einstieg verpasst oder “geht noch was”? Und was steckt in Halo Labs?

Nachricht vom 01.10.2018 auf Business Wire: Halo Labs Announces Closing of Business Combination Stock to Commence Trading on October 3rd. Das geschah nach einem Private Placement in Höhe von 12,9 Mio Dollar unter Begleitung durch Canaccord Genuity Corp., Clarus Securities Inc. and Gravitas Securities Inc. In Anbetracht dieser drei Broker hätte man dem Kurs ab Oktober 2018 Aufmerksamkeit widmen sollen.

Vergleich von Halo Labs mit Wettbewerbern

Aber wie steht es um Halo Labs? Halo hat im abgelaufenen Jahr laut SEDAR einen Umsatz von fast 11 Mio USD gemacht und die Bilanzdaten 2018 erscheinen durchaus als akzeptabel. Aber Halo Labs hat ein ziemliches Problem: die Kosten für die Herstellung der Cannabis-Produkte sind so hoch wie die Umsatzerlöse. Nichts bleibt übrig, aber Betriebs- und andere Kosten in Höhe von 13 Mio USD sind noch zu bezahlen. Ergibt unterm Strich ein fettes Defizit. Es ist nicht erkennbar, wie Halo Labs diese Schieflage in den Griff bekommen will und ein Vergleich von Finanzdaten macht deutlich, dass Halo Labs den Glücksrittern der Cannabis-Industrie viel näher steht als den Big Players. Und die Intensität der Werbetrommeln macht das Pushing der Aktie deutlich.

Cannabis Finanzdaten im Vergleich (Achtung auf unterschiedliche Berichtszeiträume)
Daten von SEDAR

Das wiederum heißt noch lange nicht, dass die Aktienkurse der Big Players frei von Kurstreiberei sind, wie ein Blick auf den Kursverlauf der Aktie der Aphria Inc. lehrt.

Kurs der Aktie der Aphria Inc., Quelle: TMX Money

Laut TMX waren zum Berichtszeitpunkt rund 158 Mio Aktien der Halo Labs Inc ausgegeben. Der Jahresbericht 2018 von SEDAR zeigt, dass rund 130 Mio Warrants ausgegeben wurden, gleichbedeutend mit einer Verwässerung des 1,8-fachen der Outstanding Shares. Das heißt, bis zum 28.09.2020, dann läuft für 91% das Bezugsrecht ab, wollen die Besitzer vieler Warrants noch Kasse machen, wenn der Kurs sich plangemäß entwickelt. Der Exercise Price von 87 Mio Stück Warrants beträgt 0,62 USD. Auf welchen Verkaufskurs spekulieren die meisten davon? 1 USD oder sogar mehr?

Es könnte also noch etwas gehen. Aber es ging nichts mehr! Exakt ab dem Tag der Bestandsaufnahme verfiel der Kurs laufend bis auf 0,3 CAD Mitte September 2019.

Aktienkurs Halo Labs, Quelle: TMX Money

G. Scott Paterson ist Chairman und Peter C. McRae Director bei Halo Labs. Sie sind auch bei Engagement Labs, Qyou Media, Spacefy Inc und Symbility Solutions involviert.